Für jeden Montageauftrag gelten die im Anschluß folgenden Montagerichtlinien als bindend. Andere Vereinbarungen zwischen dem Kunden und der Firma CNC-ELEKTRONIK bedürfen der schriftlichen Form. Abmachungen zwischen Kunden und Lieferant, d.h. Vertretung, sind für die CNC-ELEKTRONIK nicht verbindlich.

  1. Alle baulichen Arbeiten müssen vor Beginn der Aufstellung der Maschine beendet sein, so daß die Installation sofort nach Anliefern ohne Unterbrechung durchgeführt werden kann. Die Maschine muß ausgepackt, vor- ausgerichtet und entkonserviert sein. Die Bereitstellung von Schmierstoffen und Werkzeugen ist Voraussetzung für zügige Installation. Der Untergrund muß vollständig trocken und abgebunden sein, sowie das vorgesehene Fundament enthalten. Die Räumlichkeiten müssen gegen Witterungseinflüsse genügend geschützt, sowie ausreichend beleuchtet und erwärmt sein. Die elektronischen Anschlüsse müssen vom Besteller vorbereitet werden. (Netzanschluß bis zum Transformator).
  2. Für die Aufbewahrung von Maschinenteilen, Material und Montagewerkzeugen ist vom Besteller ein gesicherter Raum zur Verfügung zu stellen. Beschädigungen, Entwendungen oder Ähnliches innerhalb dieses Raumes sind vom Besteller zu verantworten.
  3. Der Besteller stellt rechtzeitig zur Verfügung und übernimmt die Kosten für
    • Hilfskräfte und geeignete Facharbeiter, die in der Lage sind, während der Aufstellung, Reparatur oder zur Instandhaltung dem jeweiligen Techniker zu assistieren.
    • Die zur Aufstellung und zum Transport der Maschinen, Maschinenteile sowie Zubehör benötigten Transporteinrichtungen.
    • Möglichkeiten zur Unterbringung von Werkzeugen und / oder Hilfsmittel. Bei Entwendung kann der Auftraggeber in Haftung genommen werden.
  4. Das Transportrisiko für mitgebrachte Ersatz- und Zubehörteile trägt der Lieferant.