Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung
DSGVO Artikel 13 u. 14
Stand: April 2018

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

CNC-Elektronik GmbH
Auf der Höhe 18
D-45549 Sprockhövel
Telefon: 0049 (0)171 2100804
E-Mail: info@cnc-elektronik.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen im Rahmen einer Anfrage, eines Auftrages oder eines Angebotes erhalten.

Es kann sich dabei um folgende relevante personenbezogene Daten handeln:

Anrede, Name, Vorname, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit. Kontaktdaten: EMailadresse, Telefonnummern.

Bei Vertragsabschluss und zur Auftragsvorbereitung, Bearbeitung von Angeboten und Anfragen können zusätzliche personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Zusätzlich zu den von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, Schufa, Medien und Internet) gewonnen haben und in zulässiger Weise verarbeiten dürfen.

Wenn Sie uns weitere Kontaktdaten Dritter mitteilen (z.B. Mitarbeiter Vertreter, Beauftragte, Partner oder andere Dritte), liegt es in unserem berechtigten Interesse, auch deren Daten für die Durchführung von Rechtsdienstleistungen zu verarbeiten.

3. Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die vorgenannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem
Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist erforderlich zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1b DSGVO) im Rahmen der Auftragsabwicklung. Sie bildet die Grundlage für die angemessene Bearbeitung der Anfragen, Angebote, Lieferungen und Verträge und der Erfüllung beidseitiger Verpflichtungen aus den Verträgen.

Wir nutzen diese Daten

– zur Erbringung einer angemessenen Beratung
– zur Abwicklung/Bearbeitung von vorliegenden Anfragen
– zur Angebots und Vertragserstellung
– zur Auftragsabwicklung
– um mit Ihnen zu korrespondieren
– zur Rechnungsstellung.

4. An wen werden Ihre personenbezogenen Daten übermittelt

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Sofern erforderlich, übermitteln wir Ihre und die Daten Dritter aus dem Vertragsverhältnis (Stammdaten, Kontaktdaten sowie vertragsbezogene Daten) auch an andere Dritte, Partnerunternehmen, Lieferanten, Ämter und Behörden, die uns bei der Durchführung des Auftrages unterstützen bzw. mit uns zusammenarbeiten oder Handlungen vornehmen, die notwendig sind und Sie diese Zusammenarbeit bzw. Übermittlung angefordert haben.


Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass Ihr Interesse hierfür mit unserem Interesse zur Durchführung des Auftrages in Einklang steht. Im Rahmen der Auftragsabwicklung übermitteln wir diese Daten in jedem Fall nur, wenn dies rechtlich erlaubt ist (Art. 6 (1) lit. f DS-GVO bzw. Art. 6 (1) lit. a DS-GVO). Eine Bearbeitung ohne die Übermittlung der Daten an Dritte können wir in diesen Fällen leider nicht ermöglichen. Wir informieren Sie rechtzeitig, sollten wir Ihre Daten an andere Dritte übermitteln bzw. Dritten Zugriff auf Ihre Daten gewähren.

Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungen, die vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft und bisherige Verarbeitungen bleiben davon unberührt.

5. Werden Daten an ein Drittland oder internationale Organisationen übermittelt

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zu Erfüllung der Auftragsabwicklung erforderlich ist oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.

Sofern eine Übermittlung an Dritte außerhalb der EU bzw. des EWR erfolgt, werden wir sicherstellen, dass eine Übermittlung nur dann stattfindet, wenn ein angemessenes Schutzniveau beim Empfänger besteht, geeignete Garantien vorgesehen sind, Sie eingewilligt haben oder die Übermittlung aus anderen Gründen zulässig ist, z.B. auf Ihren Antrag hin zur Vorbereitung und/oder Erfüllung der Auftragsabwicklung mit Ihnen erforderlich ist.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert

Wir bewahren Ihre Daten nur so lange auf, wie wir sie benötigen und löschen sie im Anschluss, in der Regel bei Nutzungsdaten unmittelbar nach dem Nutzungsvorgang oder, wenn wir sie zur Abrechnung benötigen, nach Abrechnung des Nutzungsvorgangs. Im Übrigen schränken wir die Verarbeitung ein, wenn wir hierzu aufgrund z.B. steuerlicher Aufbewahrungspflichten gesetzlich verpflichtet sind und die Daten nicht löschen können. Für steuerrelevante Daten und Geschäftsbriefe gelten gesetzliche Aufbewahrungsfristen von sechs und zehn Jahren, bei auftragsbezogenen Dokumenten und Informationen der Handakten verwahren wir Ihre Daten zehn Jahre nach Beendigung des Auftrags auf. Wir löschen diese Daten standardmäßig am Ende des Jahres, indem die Aufbewahrungsfrist endet.

7. Datenschutzrechte

Jede betroffene Person hat nach den gesetzlichen Maßgaben ein Recht auf Auskunft durch uns über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO, § 29 BDSG) sowie

• auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder

• Löschung (Art. 17 DSGVO) oder


• auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und


• ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie


• das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Datenkopien werden grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Die erste Kopie ist kostenfrei, für weitere Kopien kann ein angemessenes Entgelt verlangt werden. Eine Kopie kann nur bereitgestellt werden, soweit die Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der der Geltung der Datenschutz Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden ist.

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue  Datenschutzerklärung Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. (Artikel 77 DSGVO i. V. m §19 BDSG)

8. Informationen zum Widerspruchsrecht nach Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender  personenbezogener Daten, die auf Grund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Widerspruch kann formlos, möglichst per E-Mail an info@cnc-elektronik.de oder schriftlich, erfolgen.